Stärken Sie Ihre Verteidigung und überlassen Sie im Strafverfahren nichts dem Zufall!

Eine Person wird einer Straftat bezichtigt und soll auf dem Polizeirevier eine Aussage treffen. Hier wird der Beschuldigte nervös und verwechselt Uhrzeiten sowie Tage, sodass Anklage gegen ihn erhoben wird, obwohl er die Tat gar nicht begangen hat. In einem anderen Fall kommt es zur Hauptverhandlung. Der vermeintliche Täter vergreift sich in der Wortwahl, sodass er aufgrund einer vorsätzlichen Körperverletzung verurteilt wird, obwohl er das Opfer in Wirklichkeit nur fahrlässig schädigte.

Freispruch vs. Haftstrafe, Bewährung vs. zwei Jahre Gefängnis - Ihre Aussage kann teils zu großen Unterschieden bei der Verurteilung führen. Überlassen Sie dies nicht dem Zufall und kontaktieren Sie unsere Rechtsanwaltskanzlei in Salzgitter und Braunschweig.

Was bedeutet Verteidigung?

Die Verteidigung ist in den strafrechtlichen Grundsätzen des "Rechts auf rechtliches Gehör" und des "Fair-Trial-Gebots" enthalten. Dies bedeutet, dass jedermann vor Gericht bzw. den Ermittlungsbehörden seine Sicht der Geschehnisse darstellen und eventuelle Missverständnisse und falsche Angaben aus dem Weg räumen darf.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Verteidigungsstrategien, die Ihr Anwalt vor Ihrer Aussage mit Ihnen bespricht. Falls zum Beispiel bereits klar sein sollte, dass Sie ein Verbrechen begangen haben, kann Ihr Verteidiger darauf hinwirken, dass Ihre Strafe möglichst gering ausfällt. Im Idealfall wird er aber natürlich einen Freispruch oder die Einstellung des Verfahrens anstreben. Gelingt dies nicht, so können zumeist Rechtsmittel eingelegt werden. Im Rahmen einer Berufung besteht dann nochmals die Möglichkeit, sich zu verteidigen.

Unsere Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Schulte Holthausen werden ihnen verschiedene Strategien aufzeigen, Ihnen unter Umständen dazu raten, von Ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch zu machen, auf wichtige Zeugen hinweisen, Aussagen, die Sie belasten, infrage stellen oder andere Verteidigungsmittel wählen. Fühlen Sie sich durch uns stets bestens beraten!

Warum ist die anwaltliche Verteidigung so wichtig?

Sich von einem fachkundigen Rechtsanwalt verteidigen zu lassen, hat mehrere Vorteile:

  • Ein Rechtsanwalt verfügt über das nötige juristische Fachwissen, um eine vorteilhafte Strategie zu entwickeln, kennt ähnlich gelagerte Fälle und alle relevanten Gesetze. Er stellt also "Waffengleichheit" zwischen juristischen Laien und der Staatsanwaltschaft sowie dem Gericht her
  • Ihr Strafverteidiger kennt sich mit der für Laien oftmals angstbesetzten und stressigen Situation vor Gericht bzw. auf einer Polizeidienststelle bestens aus und kann Sie daher beruhigen sowie Ihnen die Vorgehensweise von Polizisten und Richtern genau erklären
  • Ein Rechtsanwalt ist objektiv und kann sich dem Fall ganz ohne Emotionen widmen
  • Ein Verteidiger darf Akteneinsicht nehmen. Hierdurch erfährt er beispielsweise, welche Beweise gegen den Beschuldigten vorliegen und was Zeugen bereits ausgesagt haben. Daneben darf er auch eigene Ermittlungen durchführen und Beweisanträge stellen
  • Im Ermittlungsverfahren kann ein Rechtsanwalt dazu beitragen, dass dem Fall die Beweisgrundlage entzogen und das Verfahren somit eingestellt wird

Auch der Gesetzgeber erachtet die Rolle eines Strafverteidigers als besonders wichtig an und bestimmt daher, dass einem Beschuldigten in bestimmten Fällen ein sogenannter Pflichtverteidiger zur Seite gestellt werden muss. Dies ist vor allem dann notwendig, wenn eine Person ein Verbrechen wie Mord oder einen schweren Raub begangen haben soll. Auch die Gefahr eines Berufsverbots oder wenn eine Unterbringung zur Begutachtung des psychischen Zustands des Beschuldigten erfolgen soll, ruft einen Pflichtverteidiger auf den Plan. Außerdem können bestimmte Personengruppen besonders schutzbedürftig sein. Dies ist etwa bei geistig eingeschränkten Menschen der Fall, die sich nicht ohne Weiteres eigenständig verteidigen können.

Lassen Sie nicht zu, dass Ihnen irgendein Anwalt als Pflichtverteidiger zugeordnet wird. Nutzen Sie Ihre Wahlmöglichkeit und entscheiden Sie sich für einen Juristen, dem Sie wirklich vertrauen und dessen Fachkompetenz Sie nicht infrage stellen. Nehmen Sie hierzu mit unserer Rechtsanwaltskanzlei Schulte Holthausen in Braunschweig und Salzgitter Kontakt auf. Im Notfall, wenn Sie also beispielsweise bereits verhaftet wurden, stehen wir Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei Schulte Holthausen - Ihr Rechtsbeistand im Ermittlungsverfahren und in der Hauptverhandlung

Wussten Sie, dass Sie während jedes Schrittes des Strafverfahrens rechtlichen Beistand durch einen Strafverteidiger in Anspruch nehmen dürfen? Machen Sie von diesem Recht bereits im Ermittlungsverfahren Gebrauch und lassen Sie sich vor der Polizei oder anderen Ermittlungsbehörden nicht zu irgendwelchen schwammigen Äußerungen verleiten. Ziehen Sie einen Experten unserer Rechtsanwaltskanzlei Schulte Holthausen in Braunschweig oder Salzgitter zurate und lassen Sie uns gemeinsam überlegen, welche Angaben Sie ohne Gefahr machen und wie Sie Ihre Sicht der Geschehnisse vorteilhaft darstellen können. Unter Umständen steht Ihnen sogar ein Zeugnisverweigerungsrecht zu.

Strafverteidigung ist unser Spezialgebiet - wenden Sie sich vertrauensvoll an unser Team!